Auflösung des Vereins


Letzter Jahresbericht der Präsidentin

 

«Wenn die Winde der Veränderung wehen, bauen einige Menschen Mauern, andere Windmühlen.» (Chinesische Weisheit)

 

Nachdem wir an der Hauptversammlung vom Dienstag, 28. März 2017, beschlossen haben, den Frauenverein aufzulösen, hat uns das Vereinsjahr etliche Aufgaben gebracht. Mit vier Vorstandssitzungen und der Hauptversammlung konnten wir die noch anfallenden Geschäfte erledigen, davon gab es etliche.

Bereits gab es auch einige Gespräche mit der Gemeinde. Gemeinderätin Anna Fink und auch Gemeindepräsidentin Jolanda Brunner haben mir immer wieder ihre Hilfe zugesagt.

Wir sind nach wie vor der Meinung, dass der Entschluss, den Verein aufzulösen und die Aktiven an die Gemeinde Spiez zu übertragen, für uns die optimale Lösung darstellt.

Mit Wortmeldungen durch Jolanda Brunner und Marianne Schlapbach anlässlich der GGR-Sitzung vom 27. November 2017 wurde unser «Geschenk» mit viel Applaus und ohne Gegenstimme angenommen.

Die verschiedenen Schreiben und die Übergabe an die Gemeinde werden uns noch einige Zeit in Anspruch nehmen. 

Zum Schluss danke ich meinen Vorstandskolleginnen und unserem Kassier für ihre tatkräftige Unterstützung bei meinen vielfältigen Anliegen. 

Ich danke allen Frauen und Männern für ihren uneigennützigen und freiwilligen Einsatz in den verschiedenen Aufgaben des Vereins.

Ich werde die angenehme Zusammenarbeit mit meinen Frauen und dem Kassier sicher etwas vermissen. Die vielen geführten Gespräche haben mir in meiner Zeit sehr viel gebracht.

Susanne Jacobs